Ergänzende Laboruntersuchungen

 

Zweifellos rettet die Schulmedizin heute mehr Leben als je zuvor.

 

Dennoch lässt die klassische Diagnostik (klassisches Labor, Blutbild, Blutsenkung, etc.) bei der Erfassung von Krankheitsbildern den Arzt in vielen Stellen im Stich.

 

Diese Lücke mit Alternativen zu schließen ist für zahlreiche Patientinnen
und Patienten, die mit ihrem Leiden Hilfe suchen, eine zusätzliche
– manchmal eine letzte Chance – auf Besserung und Heilung.


Diagnosemethoden müssen nachvollziehbar und wiederholbar sein. Sie
sollen in ihren Aussagen möglichst ganzheitliche und differenzierte
Aussagen über das Krankheitsbild liefern und therapeutische Hinweise
auf geeignete Heilmittel ermöglichen.